This Book will change MY Life

ChangemyLife
Es handelt sich bei diesem Buch nicht nur um ein Weihnachtsgeschenk von Gino und Stefan, 365 Aufgaben die es zu erledigen gilt. Nach Durchführung aller im Buch beschriebenen Tagesaufgaben soll sich mein Leben nach einem Jahr drastisch geändert haben.

Klingt interessant, aber um welche Aufgaben handelt es sich?
“Immigrate to NewZealand” …

Damit das ganze doppelt Spass macht hat sich der Gino den Teil 2 des Buches organisiert (This Book will change your Life, again), lasst die Competition beginnen.

Folgende Regeln wurden festgelegt:

  • Stefan = Judge
  • Tag 1 = 4. Februar 2006
  • Ein Tag erfüllt und bis zum jeweiligen Sonntag 24:00 gepostet bringt einen Punkt
  • Gibt NULL oder 1 Punkt, sonst nix
  • Der Gewinner: Wer nach einem Jahr mehr Punkte hat bekommt eine Kiste Stiegl Bier vom Gegner, also ich vom Gino =)
  • Es geht um die Ehre, daher ist schummeln nicht gestattet. Der Judge darf im Zweifelsfall Stichproben machen.
  • Bis Sonntag 24:00 müssen auch die 7 Aufgaben der nächsten Woche verkündet werden (Kurzfassung)
  • Wer bis Sonntag 24:00 nicht gebloggt hat, bekommt NULL Punkte für die vergangene Woche, Krankheiten, Urlaube und andere Gründe warum man nicht bloggen könnte sind NICHT zu berücksichtigen. – Pech

Also bis Samstag, dann gibt’s die ersten Aufgaben…

14,5 Tage ohne iBook

Das ist kein Bildschirmschoner!
Bildschirmschoner
Nach 2,5 Jahren hat wohl die Hauptplatine den Geist aufgegeben, zum Glück MacInsurance abgeschlossen, damit Garantieverlängerung auf 3 Jahre. Techniker verspricht mir, dass nach 2 Tagen die Platine getauscht ist.

Tag 4, es ist doch mehr kaputt, dauert länger.
Tag 7, ein NEUES ist billiger als die Reperatur.
Tag 10, MacInsurance gibt OK, ich bekomm ein ganz neues, mit Tiger, BT, AirPortExtrem, etc.

Jetzt schreib ich diesen Post von meinem ganz neuen iBook, das viel mehr kann als das alte und das mir nur 14,5 Tage ohne iBook gekostet hat.

Harte Zeit, aber es hat sich gelohnt – Danke Apple.

18. Schulball HTL Spengergasse

Meine letzten Wochen wurden von der Schulball Planung dominiert, das Ergebnis am 21. Jänner konnte sich sehen lassen.
Palais Auersperg ausverkauft!
Ball

Dank einem zuverlässigen und eingespielten Spengerevent Team wurde der Ball ein toller Erfolg und ein unvergessliches Erlebnis für die Gäste!

Nur Innsbruck war in dieser Nacht etwas zu weit weg.

Ball

ÖBB

Zugverspätung
Man wünscht sich doch nichts mehr als bei eisiger Kälte ein bisschen Zeit am Bahnhof verbringen zu können.