Canada Trip

FlightPreparations

NONE -> Freitag Nachmittag erfahren, dass wir Samstag Vormittag fliegen werden =)

Flight

Check-in beim CAT wie immer ein Traum der Convinience.
Dave (Janes Vater) war so nett uns auf Business Class upgraden zu lassen. Lounge der Lufthansa in Frankfurt war aber unter unseren Erwartungen. Der Service im Transatlantik Flug war dafür um so besser. 4 Gang Menü mit passender Weinbegleitung (auch ein bekannter GrüVe aus dem Kamptal war dabei), Massage Sitz mit Liege-Funktion, Entertainmentcenter, etc.

11072009080Week 1

Relaxen am Pool in Etobicoke, Janes Elternhaus. Hin und wieder in Downtown Toronto vorbeischauen was es Neues gibt. Gegenüber Weihnachten, als wir das letzte Mal da waren, ist alles grün statt schneeweiß und statt minus 20 Grad hat es plus 20 Grad. Im Supermarkt gibt es “Drunken Goat” Cheese und 1 Schluck Coke Cans (NUR 100 Calories). Ein BBQ mit Freunden und dann war es auch schon Zeit die Stadt Richtung Norden zu zu verlassen.

Week 2 + 3 -> Living the Canadian DreamCottage House

Cottage der Familie mit allen Toys die man sich vorstellen kann (ATVs, Schneemobile, Motorboot, Segelboot, Kanus, Ski-doo). Jeden Tag um 5 Uhr Sauna am See und unter Tags spielen mit den Toys. Die Landschaft hier ist wie geschaffen für ATV Trails. Neben dem Spass ist es auch die einzige Möglichkeit die Fauna und Flora effizient zu erkunden, denn wie bei so vielen Dingen ist hier alles viel größer als in Europa. Am ersten Tag gab es ATV Lessons für mich um bei der angesagten 4 Stunden Tour am nächsten Tag keinen Totalschaden zu verursachen =) For Dinner, gemeinsam mit der Familie, war ein perfekt gegrilltes Rack of Lamp.

ATVDie ATV Tour zeigte mir wie endlos groß die Wälder + Seen hier sind und wie eindrucksvoll das Cambrian Shield die Landschaft bestimmt. Biber Dämme sieht man in Mengen für diesen Tag prägend war jedoch die Begegnung mit einer Rattlesnake (Die einzige tödliche Schlange hier – 50km weit weg vom nächsten Krankenhaus) Der größte in Canada entdeckte Biber Damm war übrigens 1,5km lang und 3m hoch -> unglaublich!

Garbage DumpBären sind wir auf unserem ATV Trip zum Glück nicht begegnet, auf der Müllhalde im Nachbarort feiern diese nämlich eine Fressorgie. Unglaubliche 10 Allesfresser haben uns dort empfangen. Der Anblick ist erschreckend, nicht nur wie gefährlich nahe man diesen kräftigen Tieren ist, sondern auch wieviel Müll hier legal in der Natur “abgelegt” werden darf.

Im Wald hinter dem Haus habe ich einiges an Feuerholz zusammengeschnitten, um ein nettes Campfire am AbSteaksend entzünden zu können. Von Marshmallows war ich aber nicht sonderlich begeistert.

Black Angus Beef am Holzkohlegrill zubereitet – ein Traum!

Rückblick Kanada

[GERMAN ONLY]

Canada FlagEndlich wieder daheim, im “relativ” warmen Österreich – Kanada hat mir echt das frieren gelehrt. Nichtsdestotrotz war es ein wunderbarer Trip dessen Highlights ich hier gerne teile.

Air Canada Lounge am Airport Heathrow war gleich mal eine tolle Sache, so konnten wir während der Wartezeit auf den Transatlantikflug schon etwas relaxen. Der Flug nach Toronto verging wie im Flug =) Jeder Platz hatte sein eigenes Entertainment Center, weiters USB Anschluss und int. Steckdose – nicht schlecht =) Flugzeug Essen war auch gut, bis auf den Crap den sie bei den Briten eingeladen haben…

Bei der Ankunft hatten wir Glück, landeten nach einem Schneesturm, der auf Twitter als “Snowmageddon” bekannt wurde.

Weinachten war spitze – Santa Claus is gar kein schlechter Kerl =) Truthan war viel zu groß, habe noch 3 Tage daran gegessen…

Toronto hat ein, entschuldigen Sie den Ausdruck, beschissenes öffentliches Verkehrssystem. Extrem unterentwickelt im Gegensatz zu Wien, allerdings muss man Bedenken, dass Autos in dieser Gegend einen ganz anderen Stellenwert als bei uns genießen. Darüber hab ich natürlich, typisch Österreichisch, viel gesudert, dass Sprit dort halb soviel kostet und die Autos doppelt soviel brauchen.

NiagaraNiagara Fälle waren sehr beeindruckend, auch wirklich gute Aussicht vom Hilton auf beide Seiten, sowohl U.S. als auch auf die (viel größere und schönere) kanadische Seite.

USAKurz-Trip rüber in die Vereinigten Staaten war typisch -> Anstellen, Fingerabdrücke, Photo, Gebühr… und das für Buffalo, eine trostlose Gegend mit vielen Bergen, welche recht einfach als Müllberge identifiziert werden können.

Toronto DowntownNew Years Eve war weniger aufregend als in .at (kaum Leute feiern auf der Straße, wenig Feuerwerk), was wohl auf die schmerzhaften Temperaturen zurückzuführen ist.

Im Großen und Ganzen war das nun mein Kurzbericht zu 2 Wochen Kanada – freue mich schon auf den nächsten Trip im Sommer (und ja, da wird es dann wärmer sein).